Schloß-Nauses

Ober-Nauses und Schloß-Nauses

Ober-Nauses und Schloß-Nauses, in einem Tal süd-östlich des Otzbergs gelegen, wurde im 11. Jh. unter dem Namen "Nyuusaze" erstmals erwähnt.

Die kleine Wasserburg "Schloß Nauses", die auch dem talabwärts gelegenen Teil des Ortes seinen Namen gab, wurde 1471 als "das Sloßlin Nuwses" erstmals beurkundet.  Ihr Herrenhaus und der Torturm sind noch mehr oder minder gut erhalten. Seiner ruhigen und abgeschiedenen Lage und der waldreichen Umgebung wegen hat die Bautätigkeit in den letzten Jahren zugenommen, ohne das Bild der Landschaft wesentlich zu verändern.

Der Jugendzeltplatz "Junkerwald" an der südlichen Ortsgrenze (Schloß-Nauses) bietet Kindern und Jugendlichen eine naturverbundene Freizeitgestaltung.

 

Weitere Informationen über Ober- und Schloß-Nauses finden Sie hier...