Bebauungsplan „Ehemalige Kleiderfabrik“ im Ortsteil Lengfeld hier: Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Ehemalige Kleiderfabrik“ im Ortsteil Lengfeld nebst Begründung (mit Umweltbericht) wird gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634) in der Zeit

 

Vom 25.06.2018 bis 27.07.2018

 

im Rathaus der Gemeinde Otzberg, Ortsteil Lengfeld, Otzbergstraße 13, Zimmer Nr. 1.09,

während der folgenden Dienststunden öffentlich ausgelegt:

 

Montags bis donnerstags

von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

freitags

von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

montags, dienstags und donnerstags

von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

 

mittwochs

von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

 

Die Bekanntmachung sowie die nach § 3 Abs. 2 BauGB auszulegenden Unterlagen können auf der Interseite der Gemeinde Otzberg unter http://www.otzberg.de unter Rund ums Rathaus/Bauleitplanung/Bauleitpläne abgerufen werden.

 

Der Geltungsbereich umfasst die beiden Anwesen „In der Hohl“ Nr. 18 und Nr. 20 (Grundstücke Gemarkung Lengfeld, Flur 13 Nr. 153/1 und 153/2), die Teilabschnitte der Straße „In der Hohl“, die zwischen der Westgrenze des Anwesens „In der Hohl“ Nr. 20 und der Westgrenze des Anwesens „In der Hohl“ Nr. 13 liegen sowie in einer Tiefe von bis zu  0,5 m die südöstlichen bzw. südwestlichen Teilflächen der Grundstücke Flur 13 Nr. 120/1 und 120/2 (Anwesen „In der Hohl“ Nr. 1).

 

Jedermann hat das Recht, den Planentwurf und die Begründung (mit Umweltbericht) sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen während der Offenlegungszeit einzusehen und kann über den Inhalt Auskunft verlangen.

 

 

 

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

 

Zu den Themenbereichen

      Wasser (Grundwasser, Oberflächengewässer) sowie

      Tiere und Pflanzen (Artenschutz, Eingriffsregelung, Gehölzbestände)

 

sind Informationen in Gestalt von Stellungnahmen des Kreisausschusses des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Artenschutz und Gehölzbestände) und des Regierungspräsidiums Darmstadt (Grundwasser, Oberflächengewässer) vorhanden. Zudem liegt ein

 

      Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zu planungsrelevanten Tierarten gem. § 44 (1) BNatSchG vom Büro Ökoplanung, Darmstadt, Mai 2018

 

vor.

 

 

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich beim Gemeindevorstand der Gemeinde Otzberg abgegeben oder bei der Gemeindeverwaltung zur Niederschrift gegeben werden.

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

 

 

 

 

 

Otzberg, den 11.06.2018

 

Gemeindevorstand der Gemeinde Otzberg

gez. Matthias Weber, Bürgermeister